Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Art Deco

Art Deco

Art Déco (1920 – 1940) ist die auf den Jugendstil folgende Epoche bzw. Bewegung in der Designgeschichte, welche besonders die Formgebung von Gegenständen in vielen Lebensbereichen wie Architektur, Möbeln, Kleidermode, Schmuck oder Gebrauchsartikeln umfasste.

Die Bezeichnung Art Déco geht auf den Namen einer in Paris durchgeführten internationalen Ausstellung zurück, die sich mit der neuen Form des Kunstgewerbes beschäftigte, der "Exposition des Arts Décoratifs et Industriels Modernes". Merkmal des neuen Designs war einerseits die Fortführung der Darstellung von Natur und Mensch, andererseits traten immer mehr abstrakte Designformen in den Vordergrund: Geometrisch lineare Formen wurden mit wertvollen Materialien und starken Farben verbunden, wobei florale und organische Muster, z.B. Beispiel Blüten, Blätter oder Pflanzen im Mittelpunkt standen.

Die Schmuckgestaltung des Art Déco steht auch direkt im Einklang mit den gesellschaftlichen Umbrüchen dieser Zeit. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges begann eine Änderung des Gesellschaftsbildes, welches sich auch besonders in einem neuen, mehr selbstbewussteren Selbstverständnis der Frau manifestierte. Dieses neue Selbstverständnis drückte sich auch durch neuartigen Schmuck aus, der mit den einfachen Linien der Damenbekleidung und dem neuen, aktiven Lebensstils der modernen Frau konform ging. Die berufstätige, selbstbewusste Frau trug nun kurze Haare, Hosen und Jacketts sowie wesentlich kürzer geschnittene Kleider, die nicht mehr so hoch geschlossen waren, was mehr Raum für Schmuck am Hals und an den Handgelenken ließ. Dieser neuen kühlen Eleganz mit ihren hellen Farben musste mit neuen Schmuckkreationen bedient werden.

Klare Formen und Verzierungen mit eher kühleren Farben prägten das Schmuckdesign des Art Déco. Der neue Kurzhaarschnitt führte zu einem Anstieg der Herstellung von Zierkämmen und Haarnadeln und das Aufkommen einer neuen Hutmode verlangte nach Broschen und Spangen zum Verzieren der Kopfbedeckungen.

Beliebte Motive dieser Zeit waren neben der Darstellung von sportlichen Frauen- und Männerkörpern auch ägyptischen Abbildungen wie z.B. der Skarabäus oder der Horusfalke. Grund dafür war die im Jahre 1922 stattgefundene Entdeckung des Grabs von Tutanchamun im Tal der Könige. Ein Großteil dieser Schmuckstücke wurde aus Bernstein hergestellt, da auch schon die Ägypter Bernstein in vorgeschichtlichen Zeiten zur Herstellung von edlen Schmuckstücken nutzten.

Als weitere Materialien für die Fertigung von Art Déco Schmuck dienten Ebenholz, Koralle, Glas, Bakelit, Perlmutt, Jade und Onyx. Das Art Déco Design ist auch heute noch einer der gefragtesten Schmuckstile bei Jung und Alt.

Finden Sie bei „Victorian Art“ ihren persönlichen antiken Art Deco Schmuck .

Einklappen
In absteigender Reihenfolge

Zeige12 pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Aquamarin Ring, 585/G/ 40/50 Jahre

390,00 €
Inkl. 19% USt., inkl. Versandkosten

Art deco Anhänger mit Turmalin.

190,00 €
Inkl. 19% USt., inkl. Versandkosten

Art deco Armreif aus Bakelit

190,00 €
Inkl. 19% USt., inkl. Versandkosten

Art deco Bakelit Armband

190,00 €
Inkl. 19% USt., inkl. Versandkosten

Art deco Brosche, Emaille. Dänemark

180,00 €
Inkl. 19% USt., inkl. Versandkosten

Art deco Ring, emailliert

160,00 €
Inkl. 19% USt., inkl. Versandkosten
In absteigender Reihenfolge

Zeige12 pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Einkaufsoptionen
Kategorie
  1. Ringe
  2. Ohrringe
  3. Armbänder
  4. Broschen
  5. Col­li­ers & Anhänger
  6. Silber/Objekte
  7. Für Herren
  8. Verlobungsringe
Material
  1. Gold
  2. Silber
  3. Platin
  4. Tombak
  5. Diamanten/Brillanten
  6. Bernstein
  7. Koralle
  8. Perlen
  9. Topas
  10. Granat
  11. Turmalin
  12. Citrin
  13. Sonstige Farbstein
  14. Aquamarin
Artikel vergleichen

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.